Eiszeit

Ernsthaft jetzt?? Beinahe Mai und das Erste, was ich sehe, wenn ich morgens aus dem Fenster schaue, ist das da:


Offensichtlich sind die Eisheiligen dieses Jahr nicht nur viel zu früh angekommen, sie haben auch noch ihre weitläufige Verwandschaft mitgebracht und anscheinend vor, sich hier dauerhaft einzunisten. Dabei bin ich vor vielen Jahrzehnten extra aus meiner gebirgigen Heimat ins Flachland gezogen, um solche Anblicke tunlichst auf die Weihnachtstage zu begrenzen.

Die rechte Lust auf luftiges Strickwerk mag sich bei diesen Temperaturen noch immer nicht einstellen. Statt dessen findet sich unverhofft ein weiterer Schal auf den Nadeln.
Eigentlich wollte ich nur ein Muster ausprobieren und griff dafür zum Nächstbesten, das mir beim Öffnen der Vorratskiste in die Finger fiel. Das war mal wieder Mille Colori Baby. Und zwar in einer Farbzusammenstellung, die, zumindest wenn man sie am Knäuel betrachtet, doch den starken Verdacht aufkommen lässt, dass da ein Farbenblinder unter erheblichem Alkoholeinfluss für die Komposition verantwortlich war:


Ja doch! Das hat wirklich alles die gleiche Farbnummer. Und auf magische Weise sieht das verstrickt gar nicht mal so schlecht aus, obwohl das nach menschlichem Ermessen nicht zusammenpassen dürfte:


Damit werde ich mir jetzt ein wenig die (Eis-)Zeit vertreiben. Und ich erwäge ernsthaft, mich im Bett zu vergraben und erst wieder hervorzukriechen, wenn die Außentemperatur zweistellig wird.

Kommentare

  1. Gestern Mittag ging bei uns ein heftiger Hagelschauer runter, da war innerhalb weniger Minuten die ganze Stadt weiß. Wirklich verrückt der Frühling dieses Jahr.

    Ich mag den bunten Schal sehr. Farben sind einfach etwas tolles!!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte Dein Bild davon auf Instagram gesehen! Zu Ostern hatte ich dieses Wetter ja noch als putzige Entgleisung verbucht, aber so langsam habe ich echt die Nase voll ...

      Löschen
  2. Liebe Ute,
    ich kann Dich ja so verstehen. Dieses Wetter geht einem auf den Keks! Wenn es allerdings dazu führt, dass solche farblichen Wunder entstehen, wünsche ich mir fast, dass es noch etwas mies bleibt ;-) Sag mir bitte, dass Du eine Anleitung schreiben wirst, denn ich habe auch noch Mille Colori Baby liegen und das Muster ist genial!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anneli. Die Idee war, einen Zickzack-Effekt mal anders als durch die üblichen Zu- und Abnahmen zu erzielen und es sieht so aus, als ob das funktioniert. Ich werd's gerne aufschreiben.

      Löschen
  3. Also dieses Kunterbunte sollte doch bestens geeignet sein, diese grausigen Eis(un)heiligen endlich zu vertreiben - obwohl ich Dir zustimmen kann, dass da wohl einer in geistiger Umnachtung in den Farbtöpfen gemanscht haben muss. Warten wir ab, das Endergebnis ist entscheidend und ich denke, das kann ganz nett werden ;-)
    Schnee hatten wir zum Glück nicht, die Temperaturen sind aber auch nicht gerade sommerlich lustig. Sie haben mich verleitet, ein paar Stulpen zu stricken - man weiß ja nie, wie es so weiter geht mit der Eiszeit.
    Komm trotzdem gut ins Wochenende, liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mir den Stulpen ist auf keinen Fall verkehrt! Mich wundert nur, dass Du bei all dem Renovierungsstress überhaupt dazu kommst. Ich hoffe, dass ich übers Wochenende endlich mein roter Löcherding fertig bekomme, das im unteren Drittel doch erstaunlich viele Maschen aufweist.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun