Ponchowahrscheinlichkeit: 85 Prozent

Ist ja nicht so, dass ich im Moment noch ein weiteres Langzeitprojekt bräuchte. Mit dem grauen Kleid hätte ich schließlich genug zu tun. (Danke der Nachfrage, es geht ihm gut. Es hat den Sommer sanft gebettet im Organzasäckchen und im Tiefschlaf verbracht.) Aber auf der "Muss-jetzt-weg"-Liste stehen seit geraumer Zeit 11 Knäuel 'Groove'. Da die eine Lauflänge (besser: Laufkürze!) von lächerlichen 65 Metern haben, wusste ich ewig  nicht, was ich damit anfangen sollte.



(Warum ich sie überhaupt gekauft habe? Sooo schöne Sommerfarben und 2 Euro im Ausverkauf führten zu sofortigem Kurzschluss im Hirn; das muss ich wohl nicht weiter ausführen.)

Jedenfalls lagen die nun unnütz herum und verbrauchen auch Platz, den ich nicht habe, weil sie, um etwas mehr herzumachen, auf diese großen Papphohlkörper gewickelt sind. Noch mal will ich die einfach nicht überwintern!

Der erste Anflug einer Idee (na ja, genau genommen schon der dritte) stellte sich beim Blättern in einem der neuen Lang Hefte ein (FAM 249). Da ist nämlich ein wunderschönes (bis auf die Farben) Cape abgebildet, der aus sechs Bahnen besteht, die hinterher zusammengenäht werden.


Das Original verlangt sage und schreibe 28 Knäuel einer Mohair-Seidenmischung. Bei einem Schleuderpreis von 9,95 € pro Knäuel müsste man also mal eben knapp 280 (in Worten: ZWEIHUNDERTACHZIG) Euro für das Streifending anlegen. Geht's noch??? Allein bei dem Gedanken, wie viele wunderschöne handgefärbte Stränge man für den Preis kriegen kann, fange ich an, wohlig zu schnurren ...

Aber, so dachte ich, die Grundidee ist nicht schlecht. Bis auf die Sache mit dem Zusammennähen, versteht sich. Und weil in den Farben, die in Groove vorkommen, ohnehin noch reichlich Reste herumliegen.



Ich fange jetzt also mal damit an, Bahnen zu stricken (die natürlich NICHT zusammengenäht, sondern zusammengestrickt werden!). Je nachdem, wie sich das entwickelt, könnte aus den Resten allerdings auch eine Jacke oder ein Mantel werden - mal sehen ...

Kommentare

  1. Na dann bin ich ja mal auf deine Umsetzung und das Endergebnis gespannt.
    Viel Spaß beim stricken.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin selber gespannt! Solche Experimente machen ja immer Spaß, auch wenn sie nicht immer erfolgreich enden ...

      Löschen
  2. Immer wieder bewundere ich Deinen Mut zu so ungewöhnlichen Experimenten. Aber sicher wird dann auch hier am Ende etwas durchaus tragbares herauskommen. Bin gespannt!
    Diese Kurzschlussreaktionen - bunt und billig - brauch ich! - kenne ich nur zu gut, aber bei mir überwintern die dann nicht nur, die ziehen fest ein und verweigern jahrzehntelang den Kontakt mit Stricknadeln - bis ich sie dann versuche auf Iiibähh zu verscheuern ;-))))
    Hab einen entspannten Abend, liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann natürlich auch sein. dass das angefangene Teil monatelang herumliegt ... aber immer noch besser als Sockenstricken ;).

      Löschen
    2. Oooch, ich kann ja immer mal nachfragen, wie weit Du bist ;-))))
      Und sag mir nichts gegen Sockenstricken - momentan bin ich aber mehr an den Farbtöpfen ,-)

      Löschen
  3. Haha, den Kurzslussreaction, (im Holländisch "kortsluiting"), daß kenne ich ganz gut!

    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir Strickerinnen uns wohl alle ziemlich ähnlich!

      Löschen
    2. Oh, da hast Du Dir ja was Feines vorgenommen.
      Strickst Du mit den Resten immer die kleinen Streifen dazwischen?
      Viele Grüße
      Rita

      Löschen
    3. Ja, so habe ich mir das gedacht ...

      Löschen
  4. hahaha.... liebe Ute, das Problem mit auf Vorrat kaufen, kenne ich auch! Ich könnte aus meinen Vorräten sicher 5 Jahre ununterbrochen stricken, trotzdem kaufe ich immer nach... nach dem Motto... Ausverkauf, jeee, so schön und lohnt sich!... hahaha... dann wird zuhause Stauraum gesucht!

    Ich bewundere Deinen Mut, mit diesen Wollresten eine neues Projekt auf die Beine stellen! Bin auch sehr neugierig, auf Deine Fortschritte und Endergebnis!

    V♡Grüße Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, den Mut brauche ich eventuell höchstens, wenn ich das bunte Allerlei dann auch tragen will ...

      Löschen
    2. ... der war gut... 🤣🤣🤣 bin schon gespannt

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun