Zebrapunk

Das Wochenende war äußerst produktiv: Gleich zwei Tücher sind fertig geworden. Da gab es doch glatt einen Rückstau auf den Spannmatten! Auf denen macht sich Nr.2 (das Noro-Tuch) zur Zeit noch breit; das zeige ich Euch in ein paar Tagen.



Aber jetzt sind erst mal Freudentänze angesagt, dass der/die Streifen/Zacken-Schal/Stola endlich abgekettet ist. Ich trage solche breiten Rechtecke wahnsinnig gerne, aber das Stricken nervt ab einem bestimmten Zeitpunkt (meist, wenn so etwa 1,30 Meter erreicht sind ...) Einerseits ist es ja ganz gemütlich: Man berechnet am Anfang das Muster und kann das dann in aller Ruhe abarbeiten, ohne sich über Zunahmen Gedanken machen zu müssen. Aber genau das langweilt irgendwann dann auch.



Das ging mir hier genauso. Deshalb brauchte es bis zur Fertigstellung auch mehrere Anläufe. Immerhin sorgten die Farben für andauernde Motivation. Ich mag diesen Lila-Grün-Kontrast ganz ungemein und der graue Übergang zwischen den beiden ist einfach perfekt:


Die Musterfolge besteht im Grunde nur aus einer Reihe (plus linken Maschen in der Rückreihe), die neunmal wiederholt wird und dann weitere neun Mal versetzt gestrickt wird. Dadurch werden die Wellen leicht unregelmäßig, genau wie ich das wollte. Zusätzliche Bewegung entsteht dadurch, dass die beiden Farben sich in unterschiedlichen Abständen abwechseln.




Den Schal werde ich diesen Herbst / Winter sicher oft tragen, er ist die perfekte Ergänzung zu meiner schwarz-grauen Einheitskleidung. Vielleicht schlage ich demnächst mal noch einen im Mustermix an - das könnte die Langeweile etwas eindämmen.



Maße: 210 x 50 cm

Materialien:

  • 120 g Schoppel Zauberball (100% Schurwolle), LL 400 m / 100 g, Farbe 2331 ("Komfortzone")
  • 135 g Schachenmayr Regia 4-fädig (75% Schurwolle, 25% Polyamid), LL 210 m / 50 g, Farbe 522 (anthrazit)

Nadelstärke 3,75 mm

Kommentare

  1. Liebe Ute,
    der Schal ist echt ein Hammer! Diese Farbkombi ist genau auch mein "Ding".
    Wirst Du die Anleitung veröffentlichen?
    Ich bin auch an der 1-m-Grenze mit meines Gomitolo-Stola, geht zwar schnell, aber freue mich schon auf 'was neues. 😉 Den Farbverlauf der Nr. 208 kannst Dir in meinem Blog anschauen... mega!
    LG Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora,
      das kann ich gerne machen. Die wird recht kurz, weil's ganz einfach ist. Magst Du teststricken?

      Löschen
    2. Liebe Ute, generell ja! 😊 Ich würde richtiges Zebra-Muster daraus machen! Ich müßte noch passenden Garn finden... 😉
      LG Nora

      Löschen
    3. Ist ja nicht eilig. Ich dachte nur, bevor Dir die Projekte ausgehen ...

      Löschen
  2. Liebe Ute,
    bin gerade irgendwie hier gelandet und schockverliebt!!
    Deine Stola ist genial! Genau wie ich es gerne habe. Und auch ich trage überwiegend schwarz mit einem Farbklecks!
    Und ja, das stricken solcher Rechtecke zieht sich. Dafür hab ich dann immer 3,4,5 Teile davon hier liegen. Gegen die Langeweile:-)))
    Ich freu' mich auf die Anleitung und wetz' inzwischen schon mal die Nadeln:-)
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carola,
      das mit den 3,4,5 (oder 10,11,12) anderen Teilen verhält sich bei mir genauso. Sind bloß meistens keine Rechtecke, sondern andere Tücher. Hab mir grade Deine Projekte bei Ravelry angeschaut (btw.: wie hast Du es denn geschafft, den Ravelry-Account mit Deinem Namen hier zu verknüpfen? Die Option kenne ich gar nicht.). Du scheinst ja auch eine eifrige Teststrickerin zu sein - wenn Du magst, darfst Du auch gerne die Anleitung testen, dann musst Du nicht so lange auf die Veröffentlichung warten.
      Liebe Grüße,
      Ute

      Löschen
    2. Teststricken? Ja klar! Sehr gerne! Meld' Dich doch einfach über ravelry bei mir. Hach, ich freu' mich!

      Löschen
  3. Uuui, ist der schön! Die Mühe hat sich gelohnt! Der Farbverlauf ist auch mal was ganz anderes und gefällt mir ebenfalls. Ich sinniere gerade über "Jacaranda", eventuell mit der Gomitolo... Mal sehen, aber ich kann wirklich keine Socken mehr sehen und habe daher beschlossen, es sind jetzt definitiv genug ;-)
    Jetzt spann uns bitte nicht allzu lange mit dem Noro-Tuch auf die Folter ;-)
    Liebe Grüße - Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, ich beeile mich mit dem Beitrag. Bei übergroßer Ungeduld kannst Du ja zumindest schon mal das Bild auf Instagram besichtigen ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Pfeilraupe

Linientreu

Waiting for the Sun